Schweineschlacht

Wurst, Salami, Schinken, Speck

                                         




Wintersalami (1940)

15 kgr Schweinefleisch mit 600 gr Wurstsalz gut einreiben und auf eine schräge, breite Tischplatte legen und zwei Tage lang auf geeignete Temperatur (8 Grad) stehen lassen. Dann das Fleisch mit eine trockene Lappe trockentupfen und grob hacken. Jetzt die dünngeschnittene 5 kgr Speck, 200 gr Salz, 80 gr grobgemahlene schwarzer Pfeffer, 20 gr Salpeter, 40 gr Zucker zugeben und so lange hacken, bis der Speck so klein wird wie ein Gerstenkorn. Jetzt die ganze Masse in einen Becken gut durchkneten und in Rinddärme sehr hart füllen und die Ende binden. Dann die Salamistangen 4-4 Finger breit Binden un mit einen feinen Stahlnadel oft zustecken. In einen luftigen, trockenen Raum zwei- bis drei Wochen lang trocknen lassen und nur dann kommt ein schwacher Rauch. Wichtig, dass die Salamistangen sehr steiff füllen und binden.

home Salamirezepte
home Schweineschlacht, Verarbeitung

home Hauptseite

Weitere Seiten


Anmerkung

Manchmal mischt man auch zerdrückte Knoblauchzehen, aber nicht immer, das ist eine Geschmacksache.

home Wurstrezepte
home Salamirezepte
home Schweineschlacht, Verarbeitung
home Schweineschlacht beim Bauern
home Ungarische Rezepte
home Typisch ungarisch  typisch ungarische Schlagwörter und viele Links
home Warenkunde

Weiter:
home Hauptseite