Einwecken, Konservieren

Kompotte

                                         




Pikante Schlehen

1 kg Schlehen, 750 g Zucker, 2 dl Wasser, 6 dl Apfelessig, 2 Zimtstangen, 6 Gewürznelken, 3 EL Senfkörner.

Die entstielten Schlehen mit kaltem Wasser abbrausen. Auf Küchenkrepp trocknen und auf einem grossen Backblech über Nacht einfrieren, damit sie den stark herben Geschmack verlieren. Den Zucker in einem passenden Topf karamelisieren. Mit Essig und Wasser ablöschen und kochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Gewürze sowie die noch gefrorenen Schlehen dazugeben. Kurz vor das Kochen bringen. Sofort in vorgewärmte Gläser füllen und verschliessen. Die Schlehen sollten erst nach etwa 2 Monaten verzehrt werden. Vor der Weiterverwertung den Sirup von den Früchten trennen, zur Hälfte einkochen und wieder zu den Schlehen geben. Pikante Schlehen eignen sich als Beilage zu Wild, Wildgeflügel und Ente.

Kompotte mit Sirup

home Aprikosenkompott
home Himbeerkompott
home Limonenkompott
home Pfirsichkompott
home Preiselbeerenkompott
home Quitten eingeweckt
home Stachelbeerkompott
home Zitronenkompott

Kompotte mit Alkohol

home Hartriegelkompott mit Rum
home Birnen in Grappa (Grappa alla pera)
home Weintrauben in Grappa (Uva sotto Grappa)
home Betrunkene Zwetschgen
home Aprikosen mit Schnaps
home Feigen in Grappa (Fichi sotto Grappa)
home Zitronen-Wodka Kompott

Weitere Seiten



Quelle:

Oskar Marti, Ein Poet am Herd, Herbst in der Küche.

home Einwecken, konservieren
home Sommerliche Rezepte
home Herbstliche Rezepte
home Kompotte
home Marmelade, Jam, Konfiture
home Waldfrüchte

Weiter:
home Hauptseite