Kalte Küche

Aspik, Sulze, Terrine

                                         






Wenn die allgemeine, alte Witze sind schon langweilig, so besuch mal unbedingst die Seite der neue Witze!


home

Garantiert brandtneue Witze, Scherze.



Blumenkohlsülze

600 g Blumenkohl, 1,5 liter Gemüsesuppe, 10 Blatt weisse Gelatine (oder 15 g Pulver), 1 EL Salz, 3 EL Essig, 1 TL Zucker.

Gemüsefond auf die Hälfte reduzieren. Gelatine kalt einweichen. Blumenkohl waschen und in kleine Röschen zerkleinern. Die Blumenkohlröschen in Salzwasser 10 Minuten lang (bissfest) blanschieren. Die Gelatine ausdrücken und im Fond auflösen. Mit Salz, Essig, und Zucker würzen und für ca 40 Minuten kalt stellen. Eine längliche Form (1,5 l Inhalt) mit Frischhaltefolie auslegen. Einen Spiegel von ca. 1/2 cm Höhe in die Form giessen und 15 bis 20 Minuten kalt stellen. Jetzt schichtweise Blumenkohl und Aspik in die Form legen. Zuletzt die Sülze mit Aspik ausfüllen. Die Sülze mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht fest werden lassen.

Aspikherstellung

home Aspik 1.
home Aspik 2.
home Aspikwürfeln
home Rotweingelee

Sülzerezepte

home Steckdosen Sülze
home Griechische Sülze (Pichti)
home Schweinesülze 1.
home Schweinesülze 2.
home Schweinesülze 3.
home Schweinesülze 4. (Komitat Somogy)
home Schweinesülze 5. (aus Räucherfleisch)
home Fischsülze 1.
home Fischsülze 2. (Donaugegend)
home Fischsülze 3. (jüdische Art)
home Fisch im Aspik

Weitere Seiten



Servieren

Mit Tartarsosse, oder Remouladensosse servieren.

home Antipasti
home Appetithappen, Partyhappen, Canapés
home Dekorieren
home Sulze
home Aspikrezepte
home Blumenkohl-, und Brokkolirezepte

Weiter:
home Hauptseite