Kalte Küche

Aspik, Sulze, Terrine

                                         




Steckdosen Sülze

1 kg Nase (von Schwein), 300 g Schwarte, 2 Zwiebel, 5 Knopf Knoblauch, 2 Lorbeerblätter, Salz.

Schweinenasen und Schwarte gründlich reinigen und mit alle angegebene Zutaten zusammen in einem Topf in ca 3 l kaltes Wasser aufsetzen. Langsam weichkochen (inzwischen mehrmals abschäumen. Von der Sud je ein Löffel in Suppentasse, oder Eisschale giessen und erstarren lassen. Darauf kommen die Nasen. Am Ende vorsichtig mit Sulze auffüllen. Am nächsten Tag die Schalen für einige Sekunden in warmes Wasser tauchen und auf Teller stürzen.

Aspikherstellung

home Aspik 1.
home Aspik 2.
home Aspikwürfeln
home Rotweingelee

Sülzerezepte

home Steckdosen Sülze
home Griechische Sülze (Pichti)
home Schweinesülze 1.
home Schweinesülze 2.
home Schweinesülze 3.
home Schweinesülze 4. (Komitat Somogy)
home Schweinesülze 5. (aus Räucherfleisch)
home Fischsülze 1.
home Fischsülze 2. (Donaugegend)
home Fischsülze 3. (jüdische Art)
home Fisch im Aspik

Weitere Seiten


Anmerkung

Auch als Gag ist hervorragend (Fasching, Sylvester, usw.)

home Sulze
home Aspikrezepte
home Schweineschlacht, Verarbeitung
home Appetithappen, Partyhappen, Canapés
home Dekorieren
home Fischgerichte
home Kinderrezepte
home Kalte Küche
home Kalte Eiergerichte

Weiter:
home Hauptseite