Süssspeisen

Torten, Kuchen, Leckereien

                                         




Marmeladenbuchteln (Lekváros bukta)

300 g Mehl, 0,2 l Milch, 10 g Hefe, 1 Ei, 40 g Fett, 50 g Zucker, Salz, 200 g Aprikosenmarmelade, abgeriebene zitronenschale.

Das Mehl sieben und warm stellen. Auch die Rührschüssel vorwärmen. Stets frische Hefe verwenden! Die Hefe in lauwarmer Milch verrühren, etwas Zucker und Mehl zugeben und einen Vorteig bereiten. An warmen Ort gehen lassen und zu dem Mehl geben. In lauwarmer Milch Zucker und Salz auflösen, Eidotter und abgeriebene Zitronenschale zugeben und langsam mit dem Mehl verrühren. Den Teig gut durcharbeiten, dann ausgelassenes Fett oder Butter zugießen. Nochmals gut durcharbeiten, bis der Teig Blasen schlägt (sich vom Rührlöffel oder den Händen löst). Mit etwas Mehl bestreuen, bedecken und an warmem Ort gehen lassen. Der Teig nimmt das Zwei- bis Dreifache seines ursprünglichen Umfanges ein. Nicht zuviel Salz zugeben, da es den Vorgang behindert. Den Teig fingerdick ausrollen und in gleichmäßige Quadrate schneiden. Auf eine Ecke Aprikosenmarmelade geben, zusammenrollen, eine Seite in ausgelassenes Fett tauchen und nebeneinander in eine gefettete Form legen. In der Form weiter aufgehen lassen, mit verrührtern Ei oder warmem Fett bestreichen und knusprig backen. Die Buchteln können auch mit Quark, Mohn, Nüssen und Pflaumenmarmelade gefüllt werden. Mit Puderzucker bestreuen und servieren.

home Ohne Backen
home Torten, Gebäck, Süßspeisen
home Ungarische Rezepte

Weiter:
home Hauptseite

Weitere Seiten



Variation:

Mit Mohn, oder Quark füllen.