Eintopfgerichte

Gulaschgerichte

                                         




Hasenkeulen-Pörkölt

5 Hasenkeulen, 100 g Fett, 50 g Räucherspeck, 200 g Zwiebeln, 5 g Knoblauch, 15 g Gewürzpaprika, 20 g Salz, 20 g Tomatenmark, 150 g Paprikaschoten, 0,1 Liter Rotwein (möglichst Erlauer).

Die Hasenkeulen von der Haut befreien, gründlich waschen, abtupfen und mit ganz dünnen Streifen Räucherspeck spicken. Danach die Keulen am Gelenk zerteilen (an anderen Stellen splittern die Knochen). In erhitztem Fett - auch die Speckschwarte zugeben - feingehackte Zwiebeln goldig werden lassen, mit Gewürzpaprika bestreuen, umrühren und Hasenkeulen dazugeben. 8-10 Minuten unter häufi- gem Umrühren braten, danach mit Rotwein und etwa 0,2 l Wasser auffül1en. Mit Salz, Tomatenmark und feingehacktem Knoblauch würzen, auf mittlerer Flamme zugedeckt dünsten, vorsichtig umrühren. Wenn das Fleisch fast weich ist, gewaschene und in Streifen geschnittene Paprikaschoten zugeben und fertig garen. Nochmals abschmecken. Vor dem Servieren die Speckschwarte herausnehmen. Heiß servieren. Als Beilage Salzkartoffeln reichen.

Weitere Tokány - und Gulaschgerichte

home Csikoschtokany
home Hirschtokany
home Lammpfeffertokany
home Lammtokany
home Gepfeffertes Rindertokany/Pfeffertokany
home Pfifferlinggulasch im Kessel gekocht
home Csopaker Kellergulasch
home Hammelgulasch
home Kalbsgulasch
home Kalbspaprikasch
home Ochsenchwanzgulasch
home Gulasch triestino (Triester Gulasch)
home Rindsgulasch, wie mein Vater kocht
home Hirschgulasch
home Hasenkeulen-Pörkölt
home Wildhasengulasch
home Wurstelgulasch

Weitere Seiten


Variation

100 ml saure Sahne zugeben.

home Ungarische Rezepte
home Zigeunerrezepte
home Gulaschrezepte
home Lammrezepte
home Innereienrezepte
home Gulaschrezepte
home Kesselrezepte
home Feldküche, Gulaschkanone

Weiter:
home Hauptseite